Newsletter Plugin for WordPress by FreshMail

Insolvenzverwertung – was heisst?

Monatlich geraten viele Unternehmen weltweit in Konkurs. Damals wird Habe der Gesellchaft verkauft, damit die Gläubiger bezahlt werden können. Die Güter, die so veräußert werden, sind als Ware aus Insolvenz beschrieben. In Frage kommen vielfältige Industriezweigen – unter den Hammer gebracht werden z.B. Lastwagen, Industrieanlagen, Lageraustattung, Büromöbel, IT-Hardware. Das sind Neuwaren, Gebrauchtwaren, und auch beschädigte Waren, oft von den annerkannten Fertigern. Die Abgabe der Ware aus Konkurs verläuft, indem sie entweder versteigert, oder durch Insolvenzverkäufe zu Schnäppchenpreis angeboten wird. Das lohnt sich für die Wiederverkäufer, die bei Versteigerungen nicht selten erstklassige Erzeugnisse sehr günstig abkaufen und folglich mit einem großen Erlös wiederverkaufen . Ware aus Insolvenz soll man nicht mit Restposten tauschen, da diese überwiegend A-Ware ist und nur aus der Produktion wegfällt. Die Schwäche beim Ankauf von Ware aus Insolvenzverwertung ist, dass auf solche Gegenstände keine Garantie erteilt wird. Ansonsten ist das Zurückgeben sowie das Umtauschen nicht erlaubt.

TwittertumblrStumbleUponPinterestRedditFacebookLinkedInGoogle+flattrDiggEmailbuffer
This entry was posted in Konsumgüter and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Multilingual Website

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish

Letzte Beiträge

Archive

Kategorien

Schlagwörter

Beliebte Suchbegriffe

Den Newsletter bestellen

Newsletter Plugin for WordPress by FreshMail